Üetliberg-Hocker


Üetliberg-Hocker


Der Hocker mit den urchigen Astgabel-Beinen ist ein Gemeinschaftsprojekt von schindlersalmerón mit der Tischlerei Bereuter aus dem Bregenzerwald. Martin Bereuter suchte im Sommer 2012 den Kontakt zu schindlersalmerón, nachdem er auf Christoph Schindlers Dissertation gestossen war. Dort angerissene Gedanken aufgreifend, fokussierte sich die Zusammenarbeit auf natürlich gewachsene Holzformen am Beispiel der Astgabeln. Bis ins vergangene Jahrhundert – bevor es möglich war, Holz unter Hitzeeinfluss zu biegen – waren die Astgabeln ein sehr begehrtes Material für den Bau von Schiffsrümpfen, Schlitten und Wagen. Zu Unrecht gerieten sie in Vergessenheit und werden heutzutage gerade noch als Restholz verwertet. Dabei sind sie besonders stabil und strapazierfähig. Und geben einem Möbelstück besonders viel Persönlichkeit und einzigartigen Charakter.

Die Astgabeln der schönen, streng limitierten Sitzgelegenheit wurden eigenhändig im Waldrevier Uetliberg des Zürcher Stadtwaldes gesammelt.

Besonders schön und zeitgeistig ist der Kontrast der natürlich gewachsenen 'Beine' mit der clean gehaltenen, weiss beschichteten Sitzfläche.  Dies ist jetzt mal ein Chalet-Chic, der mir gefällt!

Marke
SchindlerSalmeron
Material Hockerbeine
Esche vom Üetliberg, handverlesen
Material Sitzfläche
MDF weiss lackiert
Masse
ø 38 cm / H: 45 cm
Made in
Schweiz
Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Diese helfen uns, das Angebot zu verbessern. Mehr erfahren